Das Erlernen von Kompetenzen zum ressourcen- und zielorientierten Gesundheitscoaching von Einzelpersonen, Gruppen/Teams und Organisationen erfolgt auf einem systemisch-lösungsorientierten Hintergrund. Hierbei wird der Zusammenhang zwischen persönlichem Gesundheitsverhalten, Führungskultur und organisationalen Strukturen und Prozessen beachtet. Es werden wissenschaftlich fundierte Gesundheitsmodelle und konkrete Vorgehensweisen im individuellen und organisationalen Gesundheitscoaching erlernt.

 

Weiterbildung

Der Schwerpunkt dieser Akademischen Weiterbildung auf der Qualifikationsebene „Master“ liegt darin, einen wissenschaftlichen Überblick zum Thema „Coaching" zu geben.

Die Weiterbildung basiert auf dem systemisch-lösungsorientierten Konzept der „Karlsruher Schule“. Es handelt sich dabei um ein integriertes Modell, das auf wissenschaftlich evaluierten Wirkfaktoren im Coaching beruht und klientenzentrierte, hypnosystemische und neurowissenschaftliche Erkenntnisse verbindet. Die Rolle und Haltung der Coachs werden vom Menschenbild der humanistischen Psychologie abgeleitet und gehen mit Wertschätzung, Respekt, Empathie und Echtheit in der Beziehungsgestaltung zu Coachees einher. Die Unterstützung bei der Klärung von Themen und die Problembewältigung verlaufen ziel- und lösungsorientiert. Dabei werden die Ressourcen der Beteiligten gestärkt und weiterentwickelt. Coachees werden dabei unterstützt, geplante Maßnahmen zur Erreichung ihrer Ziele in ihrem Alltag umzusetzen. Ausgehend von den empirisch nachgewiesenen Wirkfaktoren im Coaching wird ein Phasenablauf definiert, der die Grundlage der Prozesssteuerung im Coaching darstellt.

Die Teilnehmenden verstehen und erleben Coaching als erfolgsorientierte und leistungsfördernde Personalentwicklungsmaßnahme. Sie lernen das systemisch-lösungsorientierte Coaching-Konzept der Karlsruher Schule und seine wissenschaftlichen Grundlagen kennen. Sie setzen sich mit verschiedenen Coachingformaten, Settings und Anlässen auseinander. Sie erlernen grundlegende Coaching-Fertigkeiten. Sie erhalten einen Überblick über den gesamten Coaching-Lehrgang. Die Teilnehmenden können die Möglichkeiten und Grenzen von Coaching einschätzen und verfügen über grundlegende eigene Coaching-Kompetenzen.

 

Inhalte

  • Der Coaching-Begriff und die Abgrenzung von anderen Gesprächsformen
  • Kennzeichen des systemisch-lösungsorientierten Coachingskonzepts der "Karlsruher Schule"
  • Wirkfaktoren im Coaching, Haltung des Coachs und die Steuerung von Coachingprozessen
  • Anlässe, Beauftragung, Formate und Rahmenbedingungen für Coaching
  • Durchführung von ziel- und lösungsorientierten Coachingprozessen
  • Überblick über die Coaching-Lehrgänge

 

Voraussetzungen

  • Bereitschaft, sich auf einen persönlichen Prozess der Coachingerfahrung einzulassen
  • Affinität zu wissenschaftlichen Fragestellungen und wissenschaftlichem Arbeiten
  • Bereitschaft, sich in Kleingruppen gegenseitig zu coachen
  • Hohes Maß an eigenverantwortlichem Lernen per Online-Learning
  • Notebook und Internetzugang für die Kleingruppen- und Online-Selbstlernphasen

 

Zielgruppe

Die Weiterbildung ist für verschiedene Zielgruppen offen: Sie haben beispielsweise bereits ein abgeschlossenes Bachelor-Studium und studieren aufbauend in einem Masterstudiengang. Oder Sie besitzen einschlägige Berufserfahrungen und sind als Erzieher, Sportlehrer, Pädagoge, Sozialpädagoge, Psychologe, Sportwissenschaftler, Therapeut, Trainer oder Coach tätig – oder auch als Fachkraft in Sport- und Gesundheitseinrichtungen, haben Beratungsfunktionen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement inne oder sind als Physiotherapeut und Bewegungsmultiplikator in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig. Dann sind Sie bei uns richtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

Coaching

Bildrechte: © Freepik
 

Termine in Karlsruhe (bzw. online)

12.04.2019 von 14-18 Uhr

13.04.2019 von 09-18 Uhr

10.05.2019 von 14-18 Uhr

11.05.2019 von 09-18 Uhr*

* Bitte Notebook mitbringen!

 

Kosten

Die Weiterbildung wird zu den angegebenen Terminen einmalig kostenlos angeboten, da es sich um eine Neuentwicklung im Rahmen eines Hochschulentwicklungsprojekts handelt, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

BmBF

Sie erhalten für den Besuch dieser Akademischen Weiterbildung und bei erfolgreichem Nachweis der Leistungen eine Bescheinigung über fünf Leistungspunkte (5 CP nach ECTS). Wenn Sie vorhaben, sich die Weiterbildung im Rahmen eines Studiums anrechnen zu lassen, ist dies grundsätzlich möglich. Die Anrechnung erfolgt über Ihre Hochschule und ist mit den dortigen Verantwortlichen abzuklären.

Weitere Termine (zum regulären Preis von 630,00 € für Selbstzahler) werden nach erfolgter Pilotveranstaltung bekanntgegeben.

 

   
   

Kontakt

Heidi Kupke

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


[zur Anmeldung ...]


Die Weiterbildung findet an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe statt.

Hier finden Sie eine Anfahrtsskizze.